Fraktionsinformation 01/2016

Liebe Eberswalderinnen und Eberswalder,

zuerst möchte Ihnen unsere Fraktion ein gesundes neues Jahr, mit viel Freude und Kraft wünschen. Diese Kraft werden wir benötigen, um die aktuellen Aufgaben der Stadt zu bewerten und richtige Entscheidungen zu treffen. Mit dem Bahnwerk und dem Finowkanal ist die Zukunft zweier wichtiger Standortfaktoren unserer Stadt ungewiss. Für uns ist klar, dass eine Kommune kein Unternehmen wie das Bahnwerk übernehmen kann aber wir müssen alles versuchen, um einen neuen Investor in die Lage zu bringen, dass Werk und einen größtmöglichen Teil der Belegschaft zu übernehmen. Und sollte dies im schlechtesten Fall nicht gelingen, dann müssen wir uns aber weiter um das Gelände bemühen, da eine zerfallende Industriebrache in der Mitte unserer Stadt keine Option ist. Hier müssen wir alle Kraft investieren, um solch ein Szenario zu verhindern. Eine ganz andere Aufgabe ist der Finowkanal. Das Angebot des Bundes zur Übernahme des Finowkanals ist sicher interessant aber hier werden wir eine Entscheidung treffen, die unsere Stadt weit über 100 Jahre in die Pflicht nehmen wird. So einmalig die Chance ist, so groß sind auch die Risiken. Die Frage ist hier eher, ob wir alle an den Finowkanal glauben. Hier werden wir uns alle Seiten und Fakten in den kommenden Wochen anhören, um dann die richtige Entscheidung für unsere Stadt und zukünftige Generationen zu treffen.

Götz Herrmann
Fraktionsvorsitzender
Bürgerfraktion Eberswalde

Advertisements